Interreligiöser Dialog

Das Forum der Religionen Paderborn

Das Forum der Religionen Paderborn ist eine Plattform des Dialogs der in Paderborn ansässigen Religionsgemeinschaften. Wesentliche Ziele sind die Förderung des Kennenlernens und des Austausches der Religionen und Konfessionen untereinander, sowie das Vorleben von Respekt und Achtung im Umgang miteinander. Das Forum der Religionen versteht sich als ein lokales gesellschaftlich engagiertes Bündnis in Paderborn und möchte das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Religionen und Kulturen in Paderborn fördern. Die Vielfalt der Menschen, die in Paderborn leben, wird dabei als Bereicherung gesehen. Das Forum der Religionen steht für eine Wertschätzung dieser Unterschiedlichkeit. Bei bestimmten Anlässen vertritt das Forum der Religionen die gemeinsamen Anliegen seiner Mitglieder auch öffentlich.

Gemeinsame Anliegen sind z.B. der Einsatz für:

  • Demokratie und Toleranz
  • Meinungs- und Religionsfreiheit
  • Gewaltfreiheit und Frieden
  • Integration und interkultureller Dialog
  • Dialog der Religionen und Konfessionen
  • Respekt und Wertschätzung
Das Forum der Religionen Paderborn

 

Mitglieder des Forums der Religionen Paderborn

Alevitischer Kultur-, Sozial- und Sport-Verein Paderborn, Ananda Marga Pracaraca Samgha e.V., Bahá’í – Religion, Buddhistische Sangha Paderborn,  Evangelischer Kirchenkreis Paderborn, Kath. Kirche im Dekanat Paderborn, Neuapostolische Kirche NRW – Bezirk Paderborn, Paderkirche – Ev. Freikirche Paderborn e.V., Schura – Rat der Paderborner Muslime, Sikh-Gurdwara, Serbisch-Orthodoxe Gemeinde, Syrisch-Orthodoxe Gemeinde,  Griechisch-Orthodoxe Gemeinde. Beratend unterstützt wird das Forum der Religionen Paderborn durch die Integrationsagentur im Caritasverband Paderborn e. V.

Das Sprecherteam des Forums der Religionen:

Antje Lütkemeier (Evangelischer Kirchenkreis)
Modjgan Bidardel, (Bahá´í - Gemeinde)
Jitender Pal Singh (Sikh-Gurdwara)
Thomas Kemper, (Integrationsargentur im Caritasverband Paderborn e.V., beratend)

Kontakt zum Forum der Religionen

Forum der Religionen Paderborn
C/O Dekanatsbüro Paderborn
Leostraße 21
33098 Paderborn
Tel.: 05251/207033


 

Forum präsentiert neue Broschüre

Menschen aus etwa 137 Nationen leben in Paderborn. Dementsprechend ist auch die Zahl der Religionsgemeinschaften und Weltanschauungen vielfältig. Einen Überblick über die Religionsgemeinschaften, die sich im Forum der Religionen Paderborn zusammengeschlossen haben, bietet jetzt eine kleine Broschüre, die als Orientierungshilfe und Informationsquelle dienen soll.

Nur katholisch und evangelisch, das war einmal. Jeder Paderborner kennt mittlerweile auch muslimische, orthodoxe oder freikirchlich orientierte Mitbürger. Die Vielfalt an religiösen Orientierungsangeboten reicht jedoch noch weiter. Auch Sikh oder Anhänger des Bahá`í-Glaubens sind fester Bestand im öffentlichen Leben der Stadt Paderborn.

Angesichts der weiteren Zuwanderung durch geflüchtete Menschen, aber auch durch Bürger aus anderen EU-Staaten, ist es für die Herausgeber der Broschüre sinnvoll, den Bereich religiöser Angebote, quasi als Ausdruck des Willkommens und der gelebten religiösen Toleranz gemeinsam zu präsentieren. Auf 24 Seiten informiert das Büchlein über den Kern des jeweiligen Glaubens, führt Ort und Zeit der regelmäßigen Andachten und Gottesdienste auf und nennt die jeweiligen Ansprechpartner. So erfährt der Leser beispielsweise, aus welchen Nationen die Mitglieder der sechs Moscheen stammen, dass es in Paderborn gleich drei orthodoxe Kirchen gibt und woran sich die Bahá‘í-Anhänger orientieren.

Paderborn sei eine offene und dynamische Stadt, die unter anderem stark durch lebendige Formen des Glaubens geprägt sei, heißt es im Vorwort der Broschüre. „Die Vielfalt der Menschen, die in Paderborn leben, erleben wir als Geschenk und Bereicherung für unsere Stadt und die Region“, schreiben Rainer Fromme und Modjgan Bidardel vom Forum der Religionen sowie Thomas Kemper von der Integrationsagentur im Caritasverband Paderborn. Ein neues Zuhause zu finden, bedeute auch, Orte für die Seele zu entdecke und den Glauben frei leben zu können. Sie hoffen deshalb, „dass sich möglichst viele Menschen eingeladen fühlen, die Angebote der einzelnen Gemeinschaften anzunehmen und somit ein ganzheitliches zu Hause in der Region finden“.

Bürgermeister Michael Dreier schreibt in seinem Grußwort: „Ich würde mich freuen, wenn Ihnen diese Broschüre nicht nur die Vielfalt der Religionsgemeinschaften zeigt, sondern Sie ermuntert, mit Menschen anderen Glaubens ins Gespräch zu kommen.“

Zusammengestellt wurden die Informationen vom Paderborner Forum der Religionen. Herausgeber ist der Caritasverband Paderborn. Weiter Informationen sind im Dekanatsbüro Paderborn sowie bei der Integrationsagentur im Caritasverband erhältlich.

Die Broschüre steht hier zum Download als pdf bereit.

Das Programm der Interkulturellen Woche 2018

Programm der Interkulturellen Woche 2018

Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Rainer Fromme
Dekanatsreferent,
Büroleitung

Tel: 0 52 51/20 70 33
E-Mail: Fromme