Aktuelles

15.01.2024

Ökumenischer Stand auf der Messe Hochzeits-Special – Intensive Gespräche rund um die kirchliche Trauung geführt

Paderborn. Auch in diesem Jahr gab es wieder einen ökumenischen Stand der Kirchen auf einer Hochzeitsmesse in Paderborn. Nach der Absage der Hochzeitsmesse im Schützenhof waren der Evangelische Kirchenkreis Paderborn, das Dekanat Paderborn und die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Paderborn (kefb) auf der Messe „Hochzeits-Special“ auf Gut Lippesee vertreten.

Die Ansprechpersonen der Kirchen informierten rund die Themen kirchliche Trauung und Ehevorbereitung und ziehen eine positive Bilanz. „Wir haben sehr intensive Gespräche geführt. Besonders zu konfessionsverschiedenen Trauungen oder zur Konfessionszugehörigkeit der Trauzeugen gab es viele Fragen“, berichten Astrid Fichtner-Wienhues (kefb) und Pfarrerin Sabine Black (Evangelischer Kirchenkreis Paderborn). „Die Menschen, mit denen wir gesprochen haben, fanden es gut, dass die Kirchen auf einer Hochzeitsmesse vertreten sind, und sie haben wahrgenommen, dass Kirche relevant ist,“ sagen Pfarrerin Antje Lütkemeier (Evangelischer Kirchenkreis Paderborn) und Rainer Fromme (Dekanat Paderborn).

BU:

Informierten am ökumenischen Stand auf der Hochzeitsmesse: (v. l.) Pfarrerin Antje Lütkemeier und Pfarrerin Sabine Black (beide Evangelischer Kirchenkreis Paderborn sowie Astrid Fichtner-Wienhues (Katholische Erwachsenen- und Familienbildung) und Rainer Fromme (Dekanat Paderborn).

Foto: EKP/Oliver Claes