Foto-Fastenaktion 2024

Fasten-Fotoaktion: "Was lässt mich runterfahren?"

 

Wir laden zur Fasten-Fotoaktion ein.

Unter der Frage: „Was lässt mich runterfahren?“ kannst du uns ein selbst geschossenes Foto und
gerne auch ein paar Gedanken dazu per Mail an citypastoral(ät)dekanat-pb.de schicken.

Unter allen Einsendungen verlosen wir eine Osterüberraschung.

 

Unsere Einsendungen:

 

Hallihallo,

Dieses Foto habe ich nach einem langen Schultag direkt neben meiner Schule geschossen. Für mich bietet mein Glaube eine Möglichkeit, runterzufahren und mich zu entspannen. Ebenso bin ich gerne in der Natur, am liebsten beim Reiten.

Mit diesem Schnappschuss möchte ich ausdrücken, dass beide Möglichkeiten der inneren Ruhe für mich nur in Wechselwirkung funktionieren. Wenn ich in der Natur bin, denke ich daran, dass diese Gottes Schöpfung ist. Andersrum bin ich, wenn ich mich mit meinem Glauben auseinandersetze, dankbar dafür, dass ich die Natur so unbeschwert genießen darf, beispielsweise wenn ich mit meinen Ponys unterwegs bin. 🙂

Liebe Grüße

 


 

Die Stille und die Ruhe, die von Nala und Westi in solchen Momenten ausgeht (und es gibt auch noch die anderen Momente 😉), tröstet mich über manche nutzlosen Worte des Tages hinweg. Sie sind meine Wärmequelle an kalten Tagen, meine Verbündeten, manchmal auch meine Therapeuten wenn meine Seele am Boden liegt und schaffen es immer wieder, mir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern!

 


 

Hallo,

hier sende ich euch meinen Beitrag zu der Fotoaktion. Auf dem Bild liege ich in meinem Whirlpool und blicke in unseren Garten. Ein bisschen gute Musik dabei, am Abend Kerzen an, der Garten beleuchtet … da kann ich so richtig entspannen und runterkommen. Ich liebe es sehr und freue mich schon, wenn diese Zeit wieder beginnt.

 


 

Hallo zusammen.

Am vergangenen Samstag war ich am Spätnachmittag mit unserem Hund unterwegs und sah den Vollmond über den Feldern aufgehen.

Ich hielt diesen Moment fest und merkte wie ich nach einer wuseligen Woche durch diese Strahlkraft innehielt und zur Ruhe kam.

Liebe Grüße

 


 

Hallo zusammen!

Ein Feuerchen in meinem Garten, am besten mit Stockbrot , erdet mich!

Liebe Grüße und danke für die schöne Idee!

 


 

Hallo Zusammen,

um runterzufahren, fahre ich sehr gerne auf die Nordseeinseln.

Das Foto ist auf Juist entstanden, wo ich mit meiner Familie den Jahreswechsel verbracht habe. Auf einer Nordseeinsel schwimme meine Probleme im Wasser und ich kann sehr gut entspannen.

Wenn ich am Strand spazieren gehe, denke ich sehr oft an das Gedicht „Spuren im Sand“. Ich habe mir auch das Buch gekauft und es hilft mir runterzukommen.

Vielen Dank für die Aschermittwochstüte und weiterhin alles Gute!!!

 


 

Hallo,

Gern sende ich ein Foto zum o.g. Thema. Die Auswahl ist mir schwer gefallen, aber dann habe ich mich doch für ein Foto vom Jahreswechsel 2023/2024 entschieden.

Ich war auf einem Abendspaziergang mit einer Freundin. Wir standen dann am Bodden auf dem Darss auf Fischland–Zingst–Darss und haben den Sonnenuntergang genossen.

Wir mussten nicht viel sagen in diesem Moment. Nur den Moment genießen und glücklich sein, dass wir dort stehen durften. Weit weg vom Alltag, dem Stress, wo auch immer er uns begegnet. Wie schön ist es, mit wenigen Dingen glücklich zu sein und einfach die Natur zu genießen. Mir geht einfach das Herz auf und ich kann so richtig durchatmen und Kraft tanken für alles, was kommt.

In diesem Sinne alles Gute und liebe Grüße

 


 

Einige Jahre lang bin ich mit der Schule über ein verlängertes Wochenende nach Taizé gefahren. Dort habe ich den Ort und die Atmosphäre sehr zu schätzen gelernt. Gerade die Musik mit den sich immer wiederholenden Gesängen und oftmals gleichklingenden Melodien haben mich dort runterfahren lassen. Die Taizémusik habe ich nun zur Einschlafbegleitung unserer Tochter „wiederentdeckt“ und lässt mich auch jetzt abends ein wenig vom Alltag abschalten und runterfahren.

 


 

„Buch - lesen - Mama - Papa - ich auch“
Kind, 1,9 Jahre

 

Ihre persönlichen Ansprechpartner:

Dominik Kräling
Referent City Pastoral

Tel: 0 52 51/20 70 28
Mobil: 0 160/49 58 265

E-Mail: Kräling

Alexandra Boxberger
Referentin City Pastoral

Tel: 0 52 51/20 70 28
Mobil: 0 1525/91 87 695
E-Mail: Boxberger